Chronik der Lebenshilfe Kreisvereinigung Holzminden e.V.

50 Jahre Vielseitigkeit!

Chronik Bild
März 1965 tagt die Gründungsversammlung der "Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind e.V."
Dezember 1965 wird die erste Kindergruppe der Lebenshilfe im AWO-Kindergarten in Eschershausen untergebracht.
Januar 1979 erfolgt die Einrichtung der Frühförderung.
Februar 1987 eröffnet der Sprachheilkindergarten.
Oktober 2003 wird das Früherkennungsteam im Rahmen der Frühförderung gegründet.
September 2004 werden für die Frühförderung neue Räume in der in der ehemaligen Yorck-Kaserne in Stadtoldendrf eingerichtet.
Chronik Bild
Febraur 2009 entsteht in Mühlenberg ein Kindergarten am Wald.
August 2011 ensteht die erste integrative Krippengruppe. Zwei Jahre später eröffnet eine Reegelkrippengruppe im Heilpädagogischen Zentrum.
September 2013 ein Regel-Kindergarten wird gegründet, um den dringenden Bedarf an Kindergartenplätzen abzudecken.
September 2014 eröffnt das BuTz (Bewegungs- und Tagungszentrum).
Januar 2015 wird das Angebot der Lebenshilfe um die "offene Sprachberatung" erweitert.

Download der gesamten Chronik: Chronik.pdf