Sprachheilkindergarten "Quasselqualle"

Der Sprachheilkindergarten „Quasselqualle“ fördert und betreut gezielt Kinder ab dem vierten Geburtstag, die eine Sprachbehinderung, Sprachstörung oder Sprachentwicklungsverzögerung haben.

Kleine Gruppen von max. acht Kindern bieten ein optimales Lernfeld für alle Bereiche des Lebens. In jeder Gruppe arbeiten zwei MitarbeiterInnen eng mit dem Therapeutenteam zusammen.

„Quasselqualle“ will jedes Kind sprachlich, aber auch in allen anderen Bereichen so fördern, dass es selbständig und selbstbewusst am alltäglichen Leben teilnehmen kann. Darum wird für jedes Kind ein individueller Förderplan erstellt. Die enge Zusammenarbeit mit der Familie ist wichtiger Bestandteil dieser Förderung.

 

Öffnungszeiten, Angebote und Tagesablauf

„Quasselqualle“ ist täglich von 08:30 bis 15:00 Uhr, Freitag bis 13:30 Uhr, für Berufstätige durch einen Frühdienst ab 07:30 Uhr, geöffnet. Ein Busdienst holt und bringt die Kinder. Wir haben einen festen Tagesablauf mit gemeinsamen Mahlzeiten, Freispielphasen und festen Angeboten. In diesen Angebotsphasen geschehen Förderung und Therapie einzeln oder in Kleingruppen.

Finanzierung

  Die Kosten für einen Platz im Sprachheilkindergarten werden vom Sozialhilfeträger nach SGB XII und der Krankenkasse übernommen, wenn die Fachberater für Sprache im Gesundheitsamt dies befürworten. Für die Eltern fallen lediglich Kosten für die Mahlzeiten an.

Alle weiteren wichtigen Informationen, wie Öffnungszeiten, pädagogische und therapeutische Schwerpunkte, Tagesstruktur, Aufnahmeverfahren, Antragsstellung und Kosten, können Sie im Flyer, und detaillierter im Konzept, nachlesen oder ausdrucken.

⇒ Flyer: Sprachheilkindergarten Quasselqualle"
⇒ Konzept: Sprachheilkindergarten "Quasselqualle"