Am Südpol, denkt man, ist es heiß....(nach einem Titel von Elke Heidenreich)      

                                                                                                                                      

Über die Winterzeit machten sich die Wölfi-Kinder aus dem Kobelkindergarten zusammen mit "Lars dem Eisbären" auf den Weg, mehr über den Nord-und Südpol zu erfahren. Unsere erste Exkusion führte uns in die Stadtbücherei nach Holzminden. Dort gab es viele Bilder-und Sachbücher über unser neues Projekt! Bei der NABU fanden wir tatsächlich einen kleinen Kuscheleisbären-unser Lars! Ihn haben wir sehr lieb gewonnen und er begleitet uns täglich durch den Kindergartenalltag. Im Laufe der Projektwoche durften wir alle viel lernen...über das Leben am Nord-und Südpol.

  • die Eisbären
  • die Pinguine (sind Vögel und können nicht fliegen...aber tauschen!),
  • die Pottwale
  • ewiges Eis und Eisschollen
  • die Forscherstation mit ihren Schneemobilen
  • das Leben der Inuit

Hierzu gab es eine kreative Bastelwerkstatt, neue Lieder, Bewegungsspiele und vieles mehr...Jedes Kind bastelte eine Projektmappe und hat diese mit nach Hause genommen.                                                                            

Auch bei uns in Mühlenberg hab es reichlich Eis und Schnee und wir hatten im Wald viel Spaß mit den Porutschern.

Unsere zweite Exkursion ist in Planung...nun wollen wir echte Eisbären und Pinguine im Zoo Hannover sehen und somit den Winter verabscheieden und den Frühling begüßen. Neue Herausforderungen warten bereits auf uns. z.B. das Erblicken der Blätter an den Bäumen, die Nistkästen für die Vogelwelt, die ersten Pflanzen. Den ersten Mistkäfer und Zitronenfalter haben wir bereits im Wald gesehen.